Logo Stadt Zwenkau
  Sie sind hier: Home Corona Hinweise Überblick Februar 2021
 
EFRE


Banner
 

Wasserstand Zwenkauer See:

Wasserstand derzeit um die 112,60 m ü.NHN bis Fertigstellung der Harth-Schleuse und des Harth-Kanals.

Endwasserstand nach Fertigstellung (ca.2022): 113,5 m ü.NHN

 

Überblick Februar 2021

Überblick Februar 2021

Neu ab 15. Februar 2021

Grundschulen und Kitas öffnen - Keine Schulbesuchspflicht für Grundschüler

Händler dürften telefonisch oder online bestellte Ware abgeben (Click & Collect)

Sächsische Corona-Schutz-Verordnung ab 28. Januar 2021 bis 14.02.2021

  • Neu ist die Verpflichtung von Arbeitgebern zum Homeoffice sofern keine zwingenden betrieblichen Gründe entgegenstehen.
  • Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung bleibt überall dort bestehen, wo sich Menschen begegnen. Eine Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes besteht im ÖPNV, vor dem Eingangsbereich von und in Groß- und Einzelhandelsgeschäften sowie in Gesundheitseinrichtungen, in Kirchen und bei der Religionsausübung.
  • FFP2-Masken oder vergleichbaren Standard (KN95/N95) müssen Beschäftigte ambulanter Pflegedienste bei der Pflege tragen, Besucher und Personal von (Tages-) Pflegeeinrichtungen, in Justizvollzugsanstalten und Flüchtlingsunterkünften.
  • Beschäftigte müssen in Arbeits- und Betriebsstätten mindestens medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen, wenn eine Mindestfläche von 10 Quadratmetern für jede im Raum befindliche Person unterschritten wird, der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann oder mit erhöhten Aerosolaustausch zu rechnen ist. Ausgenommen sind Beschäftigte in Schulen oder in der Kindertagesbetreuung.
  • In Alten-und Pflegeheimen werden für Beschäftigte drei Tests pro Woche ab Ende der 5. Kalenderwoche 2021 verbindlich festgelegt.
  • Weiterhin müssen die Hygienekonzepte von Kirchen und Religionsgemeinschaften an die besondere Infektionslage angepasst werden.

Die bekannten Regeln gelten bis 14. Februar 2021 weiter

  • Es bedarf triftiger Gründe zum Verlassen der Wohnung
  • Private Kontakte sind nur noch zwischen Familien eines Hausstandes (dazu zählen auch Partner und Personen für die eine Sorge- oder Umgangsrecht besteht) sowie einer Person aus einem weiteren Hausstand Ausnahme: Familien oder Nachbarn können sich wechselseitig bei der Kinderbetreuung unterstützen. So dürfen sich Kinder unter 14 Jahren aus maximal zwei Hausständen treffen.
  • Schließung der Schulen, Kitas und Internate, Notbetreuung möglich
  • Die 15-Kilometer-Regel gilt für Freizeitaktivitäten und Einkäufe weiter
  • Alle Geschäfte und Dienstleister bleiben bis zum 14. Februar 2021geschlossen
  • Kindswohl gilt nun als triftiger Grund die Unterkunft zu verlassen. So können Eltern und Familienangehörige ihre Kinder in Wohnheimen, Kinderheimen o.ö. ohne Testung besuchen
  • Solarien und Sonnenstudios müssen schließen
  • Kantinen müssen schließen, wenn es die Arbeitsabläufe zulassen. Möglich ist die Essensausgabe zum Verzehr am Arbeitsplatz. Wenn es Mitarbeitern nicht möglich ist, die Mahlzeit am Arbeitsplatz einzunehmen, können Kantinen offenbleiben - mit geeignetem Hygienekonzept
  • Es wird empfohlen nur zwingend notwendige Fahrten mit dem ÖPNV wahrzunehmen
  • Arbeitgebern wird dringend empfohlen, ihren Mitarbeitern Homeoffice-Lösungen zu ermöglichen
  • Nächtliche Ausgangsbeschränkung von 22 Uhr - 6 Uhr
  • Versammlungen nach Versammlungsrecht

Kinderkrankengeld für zehn zusätzliche Tage

Impfungen - Sachsen startet mit Terminvergabe über Online-Serviceportal

Bitte Beachten Sie, dass über das Landratsamt keine Termine für Impfungen vereinbart werden können! Die sächsische Landesregierung hat ein Serviceportal zur Impfung gegen das Coronavirus eingerichtet. Solange Impfstoff noch begrenzt verfügbar ist, hat das Bundesgesundheitsministerium in einer Verordnung geregelt, welche Personengruppen zuerst geimpft werden. Vorrangig erhalten Menschen über 80 Jahren und Personal von Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern eine Impfung. Im Anschluss wird die Impfung für weitere Risikogruppen und später für alle möglich sein.

Dokumente (Download)

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Brigitte Laux.